Warum Sonderkraftstoff ( Alkylatbenzin ) statt Normalbenzin

Es ist eine Frage der Gesundheit. Unsere Sonderkraftstoffe sind Alkylatbenzine. Darunter fasst man Benzine zusammen, die nach aktuellem Stand der Technik arm an gesundheits- und umweltschädlichen Stoffen verbrennen. Normalbenzin ist als krebserregend (kazinogen) der kategorie 1 eingestuft. Das betrifft insbesondere krebserzeugende, erbgutverändernde oder reproduktionstoxische Stoffe (CMR-Stoffe) in den Motorabgasen. Sonderkraftstoffe enthalten fast keine Olefine und Aromaten, kaum Schwefel und typischerweise nur etwa 0,05 % Benzol. Sonderkraftstoff wird überall dort eingesetzt, wo Menschen direkt den Abgasen der Maschine ausgesetzt ist, so zum Beispiel beim Einsatz von Rasenmähern, Motorsägen oder auch im Modellbau.

Das bei Motorsägen und Rasenmähern eingesetzte Alkylatbenzin wird auch als Gerätebenzin oder Grünes Benzin bezeichnet. Erhältlich ist Gerätebenzin als 4-Takt-Benzin (Oecomix 4T), Diesel (Oecopower D) oder als gebrauchsfertige 2-Takt-Mischung (Oecomix 2T). Die Variante für Zweitaktmotoren ist mit vollsynthetischem oder auf Ester basierendem Mischungsöl vorgemischt. Im Gegensatz zu normaler Mischung mit "Tankstellenbenzin" ist Gerätebenzin sehr lange (mindestens 2 Jahre) lagerfähig.

Es ist eine Frage der Gesundheit. Unsere Sonderkraftstoffe sind Alkylatbenzine. Darunter fasst man Benzine zusammen, die nach aktuellem Stand der Technik arm an gesundheits- und umweltschädlichen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Warum Sonderkraftstoff ( Alkylatbenzin ) statt Normalbenzin

Es ist eine Frage der Gesundheit. Unsere Sonderkraftstoffe sind Alkylatbenzine. Darunter fasst man Benzine zusammen, die nach aktuellem Stand der Technik arm an gesundheits- und umweltschädlichen Stoffen verbrennen. Normalbenzin ist als krebserregend (kazinogen) der kategorie 1 eingestuft. Das betrifft insbesondere krebserzeugende, erbgutverändernde oder reproduktionstoxische Stoffe (CMR-Stoffe) in den Motorabgasen. Sonderkraftstoffe enthalten fast keine Olefine und Aromaten, kaum Schwefel und typischerweise nur etwa 0,05 % Benzol. Sonderkraftstoff wird überall dort eingesetzt, wo Menschen direkt den Abgasen der Maschine ausgesetzt ist, so zum Beispiel beim Einsatz von Rasenmähern, Motorsägen oder auch im Modellbau.

Das bei Motorsägen und Rasenmähern eingesetzte Alkylatbenzin wird auch als Gerätebenzin oder Grünes Benzin bezeichnet. Erhältlich ist Gerätebenzin als 4-Takt-Benzin (Oecomix 4T), Diesel (Oecopower D) oder als gebrauchsfertige 2-Takt-Mischung (Oecomix 2T). Die Variante für Zweitaktmotoren ist mit vollsynthetischem oder auf Ester basierendem Mischungsöl vorgemischt. Im Gegensatz zu normaler Mischung mit "Tankstellenbenzin" ist Gerätebenzin sehr lange (mindestens 2 Jahre) lagerfähig.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sonderkraftstoff OEST Oecomix 2T
Sonderkraftstoff OEST Oecomix 2T
Sonderkraftstoff OEST OECOMIX 2T Qualität "Made in Germany" Sonderkraftstoff OEST Oecomix 2T ist speziell an die Anforderungen von motorisierten Kleingeräten, die im Forstwirtschaftlichen Bereich verwendent werden, angepasst. Es handelt...
Sonderkraftstoff Oecomix 4T
Sonderkraftstoff Oecomix 4T
Sonderkraftstoff OEST OECOMIX 4T Qualität "Made in Germany" Sonderkraftstoff OEST Oecokraft 4T ist speziell an die Anforderungen von motorisierten Kleingeräten, die im Forstwirtschaftlichen Bereich verwendent werden, angepasst. Es...
Sonderkraftstoff Oecopower D
Sonderkraftstoff Oecopower D
Sonderkraftstoff OEST Oecopower D Qualität "Made in Germany" Sonderkraftstoff OEST Oecopower D vereint alle Vorzüge eines aus nachwachsenden Rohstoffen entwickelten Brennstoffs, ohne dabei die Nachteile eines herkömmlichen Bio-Diesel in...
Zuletzt angesehen
Kontaktformular

Persönliche Beratung
0 35 81 - 31 88 40